Kugelpanoramen

... oder auch Stereografische Projektion. Bei dieser Art der Fotografie finde ich besonders die völlig andere Betrachtungsweise eines Bildes spannend.
Der Betrachter erfährt ein völlig neues Bild, dass er im Gehirn als neu und unbekannt verarbeiten muss, um zu erkennen, was es darstellen soll. Besonders schön sind Aufnahmen von Gebäuden und Personen, die „allein in ihrer kleinen Welt“ zu sein scheinen.
Die Verarbeitungstechnik ähnelt der normalen Panoramafotografie, jedoch müssen die  Einzelaufnahmen mehr bearbeitet werden, um ein gesamtes, perfekt rundes Bild entstehen  zu lassen.
Für diese Technik verwende ich ein 10,5mm Fisheye-Objektiv.
Für eine stabile Ausrichtung verwende ich ein "Manfrotto"-Stativ oder wahlweise ein 3m-Hochstativ (Marke Eigenbau). Der "VR-Slant Panoramakopf" von Novoflex-Panoramakopf, der eine 360°-Einstellung in alle Richtungen ermöglicht, kommt hier zum Einsatz. Das Bodenbild fotografiere ich freihändig und baue es später in das Gesamtbild ein. 

pano-percy